En Allemagne, un enseignant d’une école Waldorf accusé d’agression physique

Article paru dans les Actualités de l’UNADFI de juillet 2015 :

Waldorfschule Gievenbeck. Foto: Kay Böckling

Les parents d’un petit garçon, scolarisé dans l’école Steiner-Waldorf de Münster, ont porté plainte contre un enseignant pour agression physique sur l’enfant. L’association des écoles Waldorf, basée à Dortmund, connaissait l’affaire mais n’a pas estimé nécessaire d’ordonner une inspection car, concernant les problèmes de discipline, chaque école est indépendante. S’agissant d’un établissement privé, le gouvernement du comté bien qu’informé ne peut intervenir. Son porte-parole souligne que de telles accusations auraient fait l’objet d’une procédure s’il s’était agi d’une école publique. (Source : Westfälilche Nachichten, 15.06.2015)

[En Suisse, une école Steiner-Waldorf a fait l’objet du même type d’accusation. Lire sur le site de l’UNADFI, Suisse / Action en justice contre une école Steiner : http://www.unadfi.org/ groupe-et-mouvance/suisse-action-en-justice-contre-une- école-steiner]

Article paru dans Westfälilche Nachichten du 15.06.2015

Die Waldorfschule in Gievenbeck.

Münster –

Dunkle Wolken über der Freien Waldorfschule am Rudolf-Steiner-Weg: Dort steht nach Informationen unserer Redaktion ein Lehrer unter dem Verdacht, einer Schülerin eine Ohrfeige verpasst zu haben.

Von Kay Böckling

Der Vorfall soll sich bereits im März ereignet haben. Die Anzeige wegen Körperverletzung ging allerdings erst am 13. Mai bei der Polizei in Münster ein, wie eine Sprecherin auf Anfrage sagte.

Die Verantwortlichen der Waldorfschule waren am Montag zu einer entsprechenden Aussage nicht bereit. „Als Verwaltung werden wir keine Stellung beziehen“, sagte Geschäftsführer Markus Dommer. Für die Öffentlichkeitsarbeit sei die Schulleitung verantwortlich. Und die war nicht erreichbar.

Zum Thema

Das Image ist angekratzt: Ein Kommentar zur Waldorfschule in Münster

Nach Auskunft der Polizei haben Elternvertreter die Anzeige erstattet. Demnach habe es „körperliche Übergriffe“ gegeben. Welcher Art diese Übergriffe waren, „ist noch Bestandteil unserer Ermittlungen“, so eine Polizei-Sprecherin.

Dass es sich um eine Ohrfeige gehandelt haben sollte, könne sie nicht bestätigen. Seitens der Polizei nehmen man „diese Angelegenheit sehr ernst“. Dennoch müsse man erst die Ermittlungen abwarten. Es stünden Befragungen von Schülern, dem Lehrer, den Eltern und nicht zuletzt auch der betroffenen Schülerin an. Die Ergebnisse werde die Polizei schließlich der Staatsanwaltschaft mitteilen, die dann das weitere Vorgehen in die Wege leite. In vorliegendem Fall warne sie aber vor einer zu schnellen Vorverurteilung, so die Sprecherin der Polizei.

Auch die Arbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen NRW mit Sitz in Dortmund wurde über den Vorfall informiert. „Uns ist die Sache bekannt“, sagte am Montag eine Sprecherin. Allerdings führe die Arbeitsgemeinschaft nicht die Schulaufsicht: „Die Schule ist ihr eigener Träger und dementsprechend für alle weiteren Maßnahmen verantwortlich.“ Die Arbeitsgemeinschaft werde die Angelegenheit aber weiter verfolgen und bei Wunsch auch beratend tätig werden.

Informiert wurde auch die Bezirksregierung, obgleich auch sie in dieser Angelegenheit lediglich beratend tätig werden könne, wie Pressesprecher Thomas Drewitz sagte. Im Fall einer Regelschule würde nach einem derartigen Vorwurf auf der Stelle ein Disziplinarverfahren eröffnet.

Advertisements

A propos gperra

Professeur de Philosophie
Cet article, publié dans Actualités, Une pédagogie dangereuse, est tagué , , , , , . Ajoutez ce permalien à vos favoris.

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s